Tierarztpraxis Dr. J.-M. Muller Logo Tierarztpraxis Dr. J.-M. Muller

Aktuelles

NEU - NEU - NEU

Floh + Zeckenschutz für Hund und Katze

1 Anwendung schützt 3 Monate.

Sprechen Sie uns an.



PARASITENZEIT – DAS GANZE JAHR

Liebe Hunde-, Katzen- und auch Nagetierbesitzer, FLÖHE UND ZECKEN sind das ganze Jahr aktiv. Im Frühjahr, Sommer und Herbst verstärkt, aber auch im Winter kann es zu einem Befall durch Parasiten kommen. Denken Sie rechtzeitig an die richtige Vorsorge, wir helfen Ihnen gerne.

Ob Ihr Hund oder Ihre Katze Flöhe hat, erkennen Sie, wenn Sie mit einem speziellen Flohkamm durch das Fell kämmen und diesen dabei bis auf die Haut herunterdrücken. In den kleinen Zinken verfangen sich die Flöhe, die eine Größe von 2-7 mm besitzen und meistens schwarz-braun gefärbt sind. Sollten sich auf der Haut Ihres Tieres oder im Fell schwarze Partikell befinden, die sich bei Wasserkontakt rötlich verfärben, so handelt es sich um Flohkot. Das bedeutet: es ist höchste Zeit für eine Flohbekämpfung.
Hierzu ist es wichtig, den Lebenszyklus eines Flohes genau zu kennen. Ein Floh lebt 1-3 Monate auf dem Haustier, schon1-2 Tage nach der ersten Blutmahlzeit beginnt das Weibchen bis zu 50 Eier pro Tag zu legen. Eier entwickeln sich in der Umgebung (Polster, Teppiche, Sofa, Bett, etc. ) innerhalb von 2-14 Tagen zur Larve. Diese Larve wird zur Puppe und aus ihr entwickelt sich in 8-10 Tagen ein neuer erwachsener Floh. Das bedeutet: aus einem Floh können in nur 8 Wochen 125.000 neue Flöhe enstehen. Puppen können ihre Entwicklung auch unterbrechen und verharren sogar mehrere Monate in Ihrer Wohnung bis der Floh schlüpft.
Die Bekämpfung:
Bitte kaufen Sie keine Präparate im freien Handel, diese sind häufig nicht wirksam genug, da sie nur schwache Wirkstoffe (oft pflanzlich) enthalten. Was ist zu tun? Wir haben hier in der Praxis verschiedene wirksame Präparate die sowohl den Flohbefall auf Ihrem Tier, als auch den noch viel wichtigeren Befall in der Wohnung, bekämpfen. Ebenso haben wir sogenannte Kombi-Präparate die gleichzeitig dem Zeckenbefall vorbeugen.
Wir beraten Sie gerne und erklären Ihnen selbstverständlich auch die richtige Handhabung der verschiedenen Präparate. Sie können Ihren Hund und/oder Ihre Katze auch mitbringen und wir behandeln Ihr Tier hier in der Praxis.

Wir beraten Sie auch gerne über die richtige Entwurmung, denn Flöhe sind potentielle Bandwurmüberträger.

Je nach Witterung findet man Zecken in Deutschland bereits von Februar bis November. Beim Spielen im Gras oder Mäuse jagen in den Sträuchern können Hund und Katze schnell zum Wirt für Zecken werden. Am Anfang sind diese Plagegeister meist winzig klein und fallen erst nach einer Blutmahlzeit auf, wenn sich ihr Körperumfang deutlich vergrößert hat. Bitte geben Sie kein Öl oder Kleber auf die Zecke um sie abzutöten, denn dann beginnt sie ihren evtl. mit Krankheitserregern infizierten Speichel zu injizieren. Wenn Sie keine Zeckenzange oder -schlinge zur Hand haben oder sich unsicher beim Entfernen der Zecke sind, dann kommen Sie in die Praxis. Wir entfernen die Zecke fachgerecht und zeigen Ihnen auf Wunsch auch gerne wie man sie richtig entfernt. Wenn sie eine Zecke selber entfernen achten Sie bitte unbedingt darauf ob sie "alles erwischt" haben. Vorne sollten Sie deutlich den Kopf mit den Beinen erkennen. Bleibt in der Haut ein schwarzer Punkt zurück und/oder die Stelle an der der Parasit saß wird rot, nässt und schwillt an, dann stellen Sie Ihr Tier bitte einem Tierarzt vor.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte jederzeit an uns. Ihr Praxisteam hilft Ihnen gerne weiter oder schauen Sie unter wwww.flohstopp.de nach.